VIDEOBERATUNG

Einfach, persönlich und digital

Manchmal ist ein persönliches Treffen aus verschiedensten Gründen nicht möglich. Gleichzeitig scheint ein Telefonat für die Besprechung Ihres Anliegens nicht ausreichend? Eine Videoberatung kann die Lösung sein: Sprechen Sie persönlich-digital über Ihren Laptop, Ihr Tablet oder Ihr Smartphone per Video mit Ihrer Ansprechperson bei der KD-Bank.

Digitales Banking: Ausgabe 1 | 2022

21. April 2022

Auch wenn ein persönliches Gespräch nicht zu ersetzen ist, so bietet die Videoberatung doch einige Vorzüge, die die Bank sowohl institutionellen Kunden als auch privaten Kundinnen und Kunden anbietet.

Vorteile

  • fast wie ein persönlicher Austausch vor Ort
  • Zeit- und Aufwandersparnis
  • zu Hause oder im Büro sind alle Unterlagen verfügbar
  • Zuschalten weiterer Personen möglich, z. B. Familienmitglieder oder Kollegen sowie Fachleute (aus Wertpapier-, Baufi-, Digital-Banking-Bereichen)
  • Bildschirme gegenseitig übertragbar
  • Dokumente, Präsentationen, Grafiken und Videos gemeinsam ansehen
  • Formulare miteinander ausfüllen
  • gemeinsam auf Webseiten surfen

Welche technische Ausstattung benötige ich für die Videoberatung?
Wir nutzen das Tool GoToMeeting. Sie können mit jedem modernen digitalen Endgerät an der Videoberatung teilnehmen – bei Smartphones und Tablets werden Sie beim Start zum Download der GoToMeeting-App aufgefordert. Diese ist für die Durchführung notwendig.

Können wir uns auch über ein anderes Konferenzsystem, z. B. Zoom, verabreden?
Wir bieten nur das Konferenztool GoToMeeting an, da es datenschutzkonform einsetzbar ist. Zu Beginn planen wir immer etwas Zeit ein, um die Teilnehmer/-innen mit der Technik vertraut zu machen, z. B. wie gezeigte Texte oder Grafiken auf dem Bildschirm vergrößert werden können.

Wie sicher ist die Videoberatung?
Der Datenschutz steht für uns an oberster Stelle. Unser Anspruch auf Diskretion gilt für eine Videoberatung genauso wie bei einem persönlichen Termin vor Ort. Die gesamte Kommunikation erfolgt selbstverständlich über eine verschlüsselte Verbindung und mit einem Passwortschutz. Sind alle Beteiligten im Konferenzraum eingetroffen, schließen wir die Tür ab – in diesem Fall den virtuellen Raum.


Ihre Stimmen zur Videoberatung

Über die Schulter geschaut: Rita Mohr, Direktorin des Bereichs Vermögensbetreuung Privatkunden im Videogespräch mit ihrem Kunden Martin Weber aus Meisenheim bei Bad Kreuznach.

Martin Weber spricht regelmäßig mit Rita Mohr, Direktorin des Bereichs Vermögensbetreuung Privatkunden. Der ehemalige Leiter des Verwaltungsamtes im Kirchenkreis Wied hat die Videoberatung der Bank bereits im beruflichen Umfeld zu schätzen gelernt. Seine Meinung: „Trotz Entfernung und Pandemie konnte ich über die Videoberatung in engem Kontakt mit meiner Bank bleiben. Die Videokonferenz ist einfach anzuwenden und bequem. Ich kann dem Gespräch anhand der gezeigten Texte oder Grafiken besser folgen. Darüber hinaus habe ich als Kunde einfach mehr Möglichkeiten: Ich kann meine Frau zum Gespräch einladen oder Frau Mohr einfach mal das schöne Meisenheim im Hintergrund zeigen. Ein persönliches Treffen ist zwar nicht zu ersetzen, aber wie heißt es so schön – ‚persönlich-digital‘ ist die beste Alternative“.

Monika König ist kaufmännische Leiterin des Psychosozialen Zentrums für Flüchtlinge in Düsseldorf. Während der Coronapandemie hat sie Videogespräche kennengelernt: „Ich sehe die Möglichkeit wirklich als technischen Quantensprung an. Wir nutzen Gespräche per Video auch, um mit traumatisierten Geflüchteten besser in Kontakt zu bleiben. Unsere Erfahrung ist, dass so größere Nähe als in einem Telefonat entstehen kann. Es sind einfach ein paar Nuancen mehr: Mimik und Gestik spielen eine Rolle, wir können den Bildschirm teilen und Dinge besser erklären. Die gleichen Vorteile beobachte ich auch für Gespräche mit meiner Bank.“ Das Psychosoziale Zentrum für Flüchtlinge ist wichtiger Ansprechpartner für Menschen, die aus der Ukraine und vor den Kriegen aus vielen anderen Regionen dieser Welt fliehen. Sie können die Arbeit des Vereins auf KD-onlineSpende unterstützen.

Sarah Grefe (links), Beraterin Diakonie & Sozialwirtschaft WEST, nutzt die Videoberatung regelmäßig für Gespräche. Hier tauscht sie sich gerade mit Monika König vom Psychosozialen Zentrum für Flüchtlinge in Düsseldorf aus.


Sie möchten unsere Videoberatung nutzen?


Fragen Sie einfach Ihre Beraterin oder Ihren Berater nach einem Termin. Privatkundinnen und -kunden können auch unsere Online-Terminvereinbarung nutzen.
 

Weitere Artikel

ÖKOWORLD KLIMA

In Klimaschutz investieren: ÖKOWORLD KLIMA im Fonds-Check

mehr

Dies und das

Neuigkeiten aus Ihrer Bank, Ausgezeichnete Angebote

mehr